Back to the future

Sind Sie auch neugierig, was 2018 an Wohntrends bringt? Wir sehr wohl! Glücklicherweise gibt es unsere Stylistin Anke, die Mode sehr genau verfolgt. Für sie ist Trend Nr. 1: Back to the future!

Anke, die permanente Stylistin bei Henders & Hazel, bekommt ihre Inspirationen von überall. Sie besuchte kürzlich sowohl die Möbelmesse in Köln und war auch auf der Maison & Objet in Paris, Nachfolgend erzählt sie, was ihr alles aufgefallen ist.

 Kilometer machen

 “ Der Monat Januar ist immer super für uns, denn dann gibt es nicht weniger als zwei große internationale Messen. Zuerst die IMM in Köln, und direkt im Anschluss die Maison & Objet in Paris. Die IMM ist eine professionelle Möbelmesse, auf der Möbelhändler neue Kollektionen und aktuelle Entwicklungen kennenlernen können. Henders & Hazel ist dort auch mit einem Stand vertreten, den ich gemeinsam mit einem Kollegen entwerfe und dekoriere. Damit bin ich schon ab Dezember beschäftigt. Sobald die Messe offiziell eröffnet ist, ist die meiste Arbeit für mich erledigt, aber ich bleibe meist noch einen Tag länger. Dann habe ich nämlich die Gelegenheit die anderen Stände zu besuchen, die über 11 Hallen verteilt sind! Ein Besuch auf der IMM bedeutet Kilometer machen! Und das gilt auch für die Pariser Messe, denn sie füllt auch acht Hallen ….”

Zurück 80ern

 “ Ziemlich anstrengend, so ein Messe-Besuch, aber absolut lohnenswert. Man bekommt viele tolle Ideen und wenn man bereits ein paar Hallen hinter sich hat, erkannt man deutlich die Trends. Ein roter Faden, der durch viele Stände lief, war ‘Back to the future’. Back to the future war eine erfolgreiche Filmtrilogie aus den 80ern, aber soweit es mich betrifft ist es ein total cooler Retrotrend. Denn nach den sechziger und siebziger Jahren ist jetzt die Wende hin zu den Achtzigern! Und zum Glück bedeutet das keine Rückkehr zu Schulterpolstern und Beinwärmern, haha, sondern zu wunderschönen, tiefen Farben.”

Warme farben

“ Für eine Weile sieht man im Interieur noch immer viel Ocker und das wird auch noch bleiben. Und hierzu kommen dann noch neue, warme Farben ins Spiel: denken Sie z.B. an Lila, Orange, Weinrot und Braun. So entsteht eine reichhaltige Farbpalette, mit der Sie wunderbar kombinieren können. Diese Farben haben selbst bereits ein luxuriöses Ausstrahlung und durch die Wahl der Materialien kann dies noch betont werden. Zum Beispiel haben Samt und Rippstrick ihr Comeback.”

Zuhause

“ Während wir in den letzten Jahren viele Inspirationen aus Skandinavien bekommen haben, mit einem Schwerpunkt auf frischen und natürlichen Farben, suchen wir jetzt eindeutig nach mehr Wärme. Mit einem schönen Sofa in Ocker oder tiefem Blau, einem aufregenden orangefarbenen Sessel oder olivgrünen Esszimmerstühlen sind Sie ganz auf dem neuesten Stand. Wenn Sie nicht bereit sind, Ihr Interieur komplett zu erneuern, dann schauen Sie doch mal nach schönen neuen Accessoires. Geschmackvolle flauschige Kissen, weiche Decken, Gold und Glamour machen Ihren Wohnort zu einem echten Zuhause!